Zusatzangebote

Vitalstoff - Beratung

Für zwei essen – jedoch nur was Vitalstoffe angeht

Der Körper eines neuen Menschenwesens beginnt in Dir zu wachsen. Das Fundament der Gesundheit wird für Dein Kind bereits vor der Empfängnis/ bzw. Zeugung angelegt und in der Schwangerschaft ausgebaut.

Stelle Dir nun in Deinem Körper eine riesige Baustelle vor, die in neun Monaten abgeschlossen werden sollte…In den von Dir und dem Vater des Kindes stammenden Genen ist ein faszinierender einmaliger archetektonischer Plan der Mutter Natur gespeichert.
Der Bau-Ingenieuer, der diesen Plan nun in die Tat umsetzt, bist Du! Du sorgst dafür, dass die Baustelle alle notwendigen Baumaterialien bekommt und mit ausreichend Energie versorgt wird. Also bist Du zugleich auch ein Energie- und Baustofflieferant!
Doch was sind das für Materialien? In erster Linie sind das Nähstoffe, die Du Deinem Kind über die Placenta zur Verfügung stellst. Nicht nur Makronähstoffe (Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate) sind dabei wichtig.
Die Wachstumsprozesse während der Schwangerschaft verbrauchen besonders viele Mikronährstoffe oder auch Vitalstoffe– also Vitamine, Mineralstoffe, Fettsäuren, Spurenelemente und Pflanzenbegleitstoffe.
Doch was häufig nicht beachtet wird: Während der zusätzliche Kalorien- bedarf in der Schwangerschaft nur rund um 10-15 Prozent steigt, erhöht sich der Bedarf an Vitalstoffen um 50 bis 300 Prozent. Das Motto „Für zwei essen" gilt also weniger in Hinblick auf die Menge, sondern auf den Vitalstoffgehalt der Lebensmittel.
Was passiert jedoch mit einer Baustelle, wenn es an Baumaterialien oder Energie mangelt? Sie geht nicht richtig voran. So auch bei Kindern der unterversorgen Müttern entstehen häufiger Wachstumsstörungen oder gar Fehlbildungen.
Auch Dein eigenes Wohlbefinden hängt nicht zuletzt davon ab, wie gut Du schon vor und insbesondere in der Schwangerschaft und Stillzeit mit Vitalstoffen versorgt warst oder bist. Dein Organismus läuft von der Empfängnis bis zum Ende der Stillzeit auf Hochtouren! Beschwerden jeglicher Art (von Müdigkeit, über eine Frühgeburt, Schwangerschaftsvergiftung, Diabetes bis zur Erschöpfung während oder nach der Geburt) können alleine aufgrund der Vitalstoffmängel entstehen. Dein Körper verfügt zwar über einige Depots der Vitalstoffe, jedoch werden diese Lager schnell geleert, wenn Du nicht regelmäßig für genug Nachschub sorgst.

Dabei spielt zwar eine ausgewogene vollwertige Ernährung mit einem möglichst hohen Anteil der Bio-Lebensmittel eine große Rolle. Jedoch nicht alle Vitalstoffe kannst Du ausschließlich durch die Ernährung in dieser Zeit ausgleichen.

Die Nationale Verzehrstudie von 2008 belegt z. B., dass sowohl Schwangere als auch Stillende aller Altersklassen bei mindestens der Hälfte der geprüften Vitalstoffe erhebliche Mängel aufwiesen. Obwohl die aktuelle Studienlage bezüglich des Mehrbedarfs nun inzwischen viel solider ist, beschränken sich die meisten Gynäkologen in der Schwangerschaft auf die Einnahmempfehlung von Folsäure, Jod, Magnesium, Eisen und evtl. Vitamin B12.  Der Mehrbedarf in der Stillzeit wird leider noch weniger berücksichtigt.


Vielleicht nimmst Du auch bereits irgendwelche Supplemente ein? Wenn ja, weiß Du, wie gut sind diese Präparate in Bezug z. B. auf ihre Bioverfügbarkeit sind und ob die Dosierung ausreichend ist?

Als ausgebildete Vitalstoffberaterin und Heilpraktikerin kann ich Dir helfen, Deinen individuellen Vitalstoffbedarf zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren. Diese Beratung kann eine vorherige laborgestützte Untersuchung der sinnvollen Vitalstoffe beinhalten und/oder durch einen kinesiologischen Muskeltests ergänzt werden. Bei der überwiegenden Mehrheit der Mütter, die sich auf eine Blut-Untersuchung einlassen konnten, habe ich tatsächlich mehrere zum Teil erhebliche Defizite insbesondere bei Vit. D-, Vit. A- und Selen-Versorgung feststellen können.


Nun, möchtest auch Du erfahren, wie Du sowohl Dein Kind, als auch Dich selbst durch diese durchaus nicht nur körperlich, sondern auch emotional sehr herausfordernde Lebenszeitspanne mit Vitalstoffen unterstützen kannst?
Dann zögere nicht und melde Dich sobald als möglich! Denn je eher Du selbst als Lieferantin der hochwertigen Baumaterialien gut versorgst bist, desto wahrscheinlicher ist es, dass das in der Schwangerschaft entstehende Fundament des Körpers Deines Kindes, sehr lange und sicher das darauf stehende Gebäude der Gesundheit tragen wird.


Hier ist ein Beispiel der Vitalstoffanalyse einer  36-jährigen Frau, die das zweite Kind erwartete und sich bei mir wegen einer anhaltenden starken Übelkeit und Müdigkeit zur Akupunktur gemeldet hatte. Zum Zeitpunkt der Blutabnahme befand sie sich in der  frühen Schwangerschaft.

Bemerkenswert ist, dass ihr vermuteter ausgeprägter Vitamin A-, D- und Coenzym Q10 -Mangel hier gut dargestellt werden konnte, während die Werte von Folsäure, Vitamin B6 und Magnesium erhöht waren. Dies ist jedoch auf die Einnahme eines Vitamin-B- Komplexes und Magnesiums zurück zuführen. Die Akupunktur half zwar mäßig, jedoch erst nach dem Ausgleich der Vitalstoffmängel ging es ihr wesentlich besser.


Kosten: 80,-€ pro Stunde,  zzgl.. evtl. Laborkosten

 

Erstberatung: 60-90 Min inkl. eines individuellen Einnahmeplans. Im Abstand von 3 Monaten wird eine weitere Kurzberatung empfohlen.

 

Preisliste